Springe zum Inhalt

Rohfütterung sieht die Tierheilpraktikerin und Ernährungsexpertin Susanne Reinerth als Rückbesinnung auf eine natürliche Ernährung unserer Hunde, wie sie schon angewendet wurde, lange bevor es industriell gefertigtes Futter für Vierbeiner gab. Von neuen Etiketten wie Barfen hält sie daher nicht zu viel und verwendet lieber die Begriffe Natural Dog Food. Ihr gleichnamiger Ratgeber ist ein unverzichtbarer Leitfaden für alle, die sich umfassend über die Rohfütterung informieren möchten.

Susanne Reinerth und Hündin Kimmi. - Foto: Susanne Reinerth

...weiterlesen "Natural Dog Food – roh und frisch in den Napf"

Zwei Tage lang war in den alten Schmiedehallen auf dem Böhler Areal tierisch was los. Die Messe Faszination Heimtierwelt zog am vergangen Wochenende in der zweiten Auflage rund 7.400 Besucher an, die sich an den Ständen und Aktionsflächen über alles rund um Ernährung, Haltung und Gesundheit von Heimtieren informieren konnten.

Auf der Aktionsflöche der Messe Faszination Heimtierwelt, zeigten ein Border Collie und sein Trainer, wie sie arbeiten. - Foto: C. Hötzendorfer

...weiterlesen "Alles rund um Hund, Katze, Maus auf der Heimtiermesse in Düsseldorf"

„Der Mensch ist oft die größere Herausforderung als das Pferd“, ist Andrea Kutsch überzeugt. Die Frankfurterin ging bei Monty Roberts in die Lehre. Von dem berühmten Pferdeflüsterer lernte sie Equus, die non verbale Kommunikation mit Pferden über Körpersprache. Im Herbst 2006 öffnete sie die Andrea Kutsch Akademie, dort können Interessierte alles über den gewaltfreien Umgang mit Pferden lernen. Düsseldogs traf Andrea Kutsch zu einem Interview über Körpersprache, Kommunkation und die Mensch-Pferd-Beziehung.

2006 eröffnete Andrea Kutsch die nach ihr benannte Akademie, um den gewaltfreien Umgang mit Pferden zu lehren. - Foto: toffi-images/Lübbe Verlag

...weiterlesen "Vom sanften Umgang mit Pferden – Im Gespräch mit Andrea Kutsch"

Seit rund 15 Jahren wendet Tierarzt Ferdinand Hackmann die Bioresonanz-Therapie in seiner Praxis an. Eine Methode die sich mit anderen naturheilkundlichen Ansätzen ebenso kombinieren lässt, wie zur Unterstützung der veterinärmedizinischen Behandlung. Beispielsweise bei Allergien und chronischen Schmerzen. Düsseldogs sprach mit Dr. Ferdinand Hackmann über seine Erfahrungen, Risiken und Nebenwirkungen sowie Anwendungsgebiete.

Lucky bekam nach einer allergischen Reaktion auf eine Impfung erfolgreich eine Bioresonanz-Therapie. - Foto: Yvette Jacob

...weiterlesen "„Der Schmerz ist der Schrei des Bindegewebes nach fließender Energie.“"

Allergien, Schlafstörungen oder Schmerzen, besonders wenn sie chronisch auftreten, bedeuten für die Betroffenen oft die ständige Einnahme von Medikamenten mit erheblichen Nebenwirkungen. In der alternativen Medizin hat sich in solchen Fällen die Bioresonanz-Therapie als ergänzende Maßnahme erwiesen, die nicht selten zur völligen Beschwerdefreiheit führen kann. Die Methode findet seit einigen Jahren auch in der Veterinärmedizin immer mehr Anklang. Der Düsseldorfer Tierarzt Dr. Ferdinand Hackmann setzt die Bioresonanz Therapie seit Jahren erfolgreich in seiner Praxis ein.

Tierarzt Ferdinand Hackmann und sein Patient Lucky. - Foto: Yvette Jacob

...weiterlesen "Bioresonanz-Therapie in der Tierarzt-Praxis"