Springe zum Inhalt

Wer Hunde hat kennt das, auf dem Handy ist kaum noch Speicherplatz frei, weil der Vierbeiner in so ziemlich jeder Lebenslage unbedingt im Bild festgehalten werden muss. Doch es gibt noch eine Möglichkeit den Moment einzufangen: mit 3-D-Technologie ein lebensechtes Modell entstehen lassen. Wir haben in Düsseldorf bei doob für einen Selbstversuch vorbeigeschaut.

Eine bleibende Erinnerung und eine schöne Geschenkidee - Figuren aus dem 3-D-Drucker.- Foto: C. Hötzendorfer
...weiterlesen "Fotografieren war gestern. 3-D-Druck ist die Zukunft"

Die Nachrichtenlage ändert sich täglich und wie sich zeigt, gibt es niemanden, der von den Corona-Auswirkungen nicht betroffen wäre. Da macht auch das Tierheim Düsseldorf keine Ausnahme. Die Tore bleiben für die Besucher bis auf Weiteres geschlossen. Das heißt, derzeit können keine Hunde, Katzen oder Kleintiere vermittelt werden. Die Situation für das 30-köpfige Team um Tierheimleiter Timo Franzen ist nicht einfach. Die felligen und gefiederten Bewohner müssen natürlich weiter versorgt werden. Ohne die tatkräftige Unterstützung der rund 100 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, wäre das schon in normalen Zeiten kaum zu stemmen. In dieser Ausnahmesituation, bedeutet dies vor allem im Fall der Hunde, die regelmäßigen Gassi-Gänge organisieren.

Tierheimleiter Timo franzen und Monika Piasetzky, Vorsitzende des Tierschutzvereins Düsseldorf, haben alle Hände voll zu tun, die Vorgaben der Behörden umzusetzen. - Foto: Judith Michaelis
...weiterlesen "Corona: Tierheim und Tiertafel brauchen Unterstützung"

Eine Scherbe in der Pfote, plötzliches Fieber, chronische Schmerzen. Die Gründe für einen Besuch beim Tierarzt sind vielfältig. Für befellte und gefiederte Patienten bedeutet es immer Stress, für ihre Menschen oft nicht weniger. Doch wie ist es nun mit den verschärften Sicherheitsbestimmungen durch Corona? Düsseldogs hat mal nachgefragt.

Der "Hausbesuch" vom Mobilen Tiernotdienst 24 kann auch mal im Garten oder auf der Terrasse stattfinden, sofern die Hygienerichtlinien berücksichtigit werden. Foto: C. Hötzendorfer
...weiterlesen "Corona: Tierarztbesuch unter erschwerten Bedingungen"

Mit dem Hund am Rhein oder im Wald spazieren gehen? Bei Sonne satt eigentlich genau das Richtige, um die Abwehrkräfte zu stärken. Doch in diesen Tagen ist auch für Vierbeiner und ihre Menschen nicht mehr alles so, wie gewohnt. Da ist plötzlich die ganze Familie am Start, wo vorher vielleicht nur Frauchen oder der Hundesitter und ein paar befellte Kumpels mit Bello unterwegs waren. Die Gassi-Runden fallen kürzer aus. Der Besuch in der Hundeschule liegt in unbestimmter Ferne. So entstehen völlig unerwartete und neue Herausforderungen. Wie kann man zum Beispiel seinen Vierbeiner bespaßen und gleichzeitig noch den Nachwuchs im Blick behalten? „Am besten, mit etwas, das alle zusammen machen können, wie das Erlernen von kleinen Tricks oder Kunststücken“, meint Manuela Zaitz. Die Hundetrainerin hat sich auf das so genannte Trick Dogging spezialisiert und hat viele Tipps, wie Hund und Kind zusammen tolle Sachen lernen können.

Der Auf die Socke, fertig los! Der zwölfjährige Australian Shepherd-Rüde Morris ist ein echter Trick-Dogging-Profi. - Foto: Zaitz
...weiterlesen "Beschäftigungstipp in Zeiten von Corona: Hundetricks für die ganze Familie"

Im Münsteraner Tatort laufen zwei Doggen durch Professor Börnes Pathologie. In der Hollywood-Produktion Walküre mit Tom Cruise spielt ein Schäferhund, die Rolle von Hitlers Hündin Blondi. Trainiert wurden die Vierbeiner von einem Düsseldorfer. Dirk Lenzen gehört zu Deutschlands gefragtesten Experten, wenn es um Vierbeiner für TV- und Filmproduktionen geht. In Düsseldorf-Lörick betreibt er mit Animal Star seit den 1990er Jahren eine Casting-Agentur und Hundeschule.

Auch kleine Hunde können beim Film ganz groß rauskommen, meint Filmhunde-Trainer Dirk Lenzen. - Foto: C. Hötzendorfer
...weiterlesen "Und Action! – Suche nach Filmtalenten auf vier Pfoten"

Wenn Kröten reisen, dann gerne mal als „blinder Passagier“ in einem Schuh. So begann auch für Simba das Abenteuer ihres Lebens mit einem Flug von Südafrika nach Europa gut geschützt im Wanderstiefel und damit im Gepäck einer Düsseldorferin. Die bemerkte die kleine Mitreisende erst, nachdem sie ihre Waschmaschine zuhause ausgeräumt hatte. Gerade den Vollwaschgang der Urlaubswäsche unbeschadet überstanden, sah sich der exotische Neuzugang mit der Hauskatze konfrontiert, die ihn für einen willkommenen Snack hielt. Wer so viel Aufregendes erlebt, hat ein neues Zuhause verdient, denn zurück in die Heimat dürfen solche Tiere nicht mehr. Sie könnten Krankheiten einschleppen. So zog der Froschlurch nach drei Monaten Quarantäne und drei negativ Testergebnissen, ob er nicht irgendwelche Keime oder Pilzerkrankungen hat, schließlich im Aquazoo Düsseldorf ein. Dort bekam Simba am Dienstagvormittag einen Artgenossen ins Terrarium gesetzt.

Simba, die rote Kröte aus Südafrika, hatte eine abenteuerliche Reise, bis sie im Düsseldorfer Aquazoo im Mai 2019 ein neues Zuhause bekam. - Foto: C. Hötzendorfer
...weiterlesen "Aquazoo: Kröte Simba bekommt einen Mitbewohner"

Am 3. Oktober 2019 kommt die Verfilmung von Garth Steins Bestseller Enzo, die Kunst ein Mensch zu sein, in die Kinos. Es ist die Geschichte eines Hundelebens, wie es sie vielleicht so oder so ähnlich oft gibt. Ein junger Mann kauft einen Welpen, zieht ihn auf, hat irgendwann eine Familie und gemeinsam erleben Hund und Menschen so manche Höhen und Tiefen. Was Garth Steins Roman allerdings besonders macht ist, dass er aus Sicht des Vierbeiners erzählt, den er Enzo nennt. Damit bekommt die Geschichte eine ganz andere Perspektive. Wie Garth Stein auf Enzo gekommen ist und warum er sein Buch nur so schreiben konnte, verrät der Autor im nachstehenden Gespräch mit Düsseldogs.

Szene aus "Enzo und die wundersame Welt der Menschen", der Verfilmung von Garth Steins Bestseller, die am 3. Oktober 2019 in die Kinos kommt. - Foto: Fox
...weiterlesen "Interview mit Garth Stein zum Filmstart von „Enzo und die wundersame Welt der Menschen“"

Platsch! Mit einem Riesensatz landet Lucas im Wasser. Der neunjährige Rüde ist in seinem Element und will gar nicht mehr raus aus dem kühlen Nass. Der Samstag stand im Löricker-Strandband ganz im Zeichen der Vierbeiner. Denn zum Saisonende öffnete die Bädergesellschaft gemeinsam mit Hundetrainer Dirk Lenzen das Gelände wieder für Vierbeiner und ihre Menschen zum alljährlichen Hundeschwimmen. Schon gegen Mittag tummelten sich bei strahlendem Sonnenschein rund 400 Zwei- und 230 Vierbeiner im Freibad.

Zum Saisonende dürfen auch Vierbeiner ins Freibad. - Foto: C. Hötzendorfer
...weiterlesen "Hundeschwimmen: Zum Ende der Freibad-Saison dürfen Vierbeiner ins Strandbad Düsseldorf-Lörick"

Der Große Henkel-Preis der Diana zieht jedes Jahr Tausende auf die Galopprennbahn in Grafenberg. Im letzten Jahr waren es laut Peter Endres, Präsident des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins, rund 20.000 Zuschauer. Für den zum 14. Mal ausgetragenen Henkel-Preis ist am Sonntagnachmittag ideales Sommerwetter. Neun Rennen werden auf der bis zu 2.200 Meter langen Strecke ausgetragen. Dabei ist der Preis der Diana, benannt nach der Göttin der Jagd, bei dem ausschließlich dreijährige Stuten an den Start gehen, mit 500.000 Euro das höchst dotierte Stutenrennen Deutschlands. 14 Jockeys werden mit ihren Pferden dabei um Platz und Sieg kämpfen. 

Der Große Henkel-Preis der Diana ist Deutschlands höchst dotiertes Stutenrennen. - Foto: C. Hötzendorfer
...weiterlesen "„Großer Henkel-Preis der Diana“ auf Düsseldorfer Galopprennbahn"

Im kanadischen British Columbia wird ein einzigartiger Rückzugsort für Wale im Stammesgebiet der Gitga‘at First Nation bedroht. Ein Unternehmen will durch dieses in der Hartley Bay gelegene Biotop eine Route für Supertanker mit Flüssiggas einrichten, die das Leben der Wale massiv beeinträchtigen würde. Die Journalistin Mirjam Leuze hat für ihren Dokumentarfilm The Whale & The Raven ein Walforscher-Team bei ihrer Arbeit beobachtet. Düsseldogs sprach mit der Regisseurin über Schwierigkeiten beim Dreh in Kanada und den neusten Stand der geplanten Tanker-Route.

Die Hartley-Bay im kanadischen British Columbia ist ein einzigartiger Rückzugsort für Orcas, Finn- und Buckelwale. - Foto: Busse/Halberschmidt
...weiterlesen "Regisseurin Mirjam Leuze stellt ihren Film „The Whale & The Raven“ in Düsseldorf vor"